Hintergrund des Projekts

Erste Vorversuche zur Kombination von Algorithmen des maschinellen Lernens und VOC-Sensoren für die Klassifikation von Stoffen wurden u.a. am Umweltcampus Birkenfeld im Projekt COSY durchgeführt. Hier wurde erforscht, wie man kalibrierbare, einfache, marktübliche Sensoren mit KI-Methoden koppeln kann, um erheblich größere Nutzungs-Spektren für diese Sensoren zu ermöglichen. Das Unternehmen Genie Enterprise hat das große Potential dieser Forschung in mehreren Einsatzgebieten aufgezeigt.

Die Erforschung und Realisierung dieses Ansatzes im Weinbau wurde als besonders ambitioniert und gleichzeitig erfolgversprechend angesehen. Das benötigte Kompetenzspektrum wurde durch weitere Partner ergänzt, sodass sich 2019 ein geeignetes Konsortiums für ein Forschungs- und Innovationsprojekt gefunden hat. Mit dem Weincampus DLR Neustadt, dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen, Wille Engineering, dem Weingut Lergenmüller und Vineyard Cloud konnten erstklassige Mitstreiter gewonnen werden. Nach einer Phase der Schärfung der Projektidee konnte mit dem BMEL ein passender Fördermittelgeber gefunden werden und das Projekt PINOT 2021 starten.

Beteiligte Projektpartner

DLR Rheinpfalz/Weincampus Neustadt
(Konsortialführer)

Der Weincampus steuert Weinkompetenz, beruhend auf Fachwissen im Bereich Oenologie, zum Projekt PINOT bei. Die Spezialgebiete liegen in Aroma-Analytik und Humansensorik.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Dominik Durner

Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen IIS

Das Fraunhofer IIS beschäftigt sich in der Abteilung »Sensory Perception and Analytics« mit der KI-gestützten Digitalisierung menschlicher Sinne und Emotionen. Im Projekt PINOT ist es schwerpunktmäßig zuständig für die Auswahl, Evaluierung und Entwicklung geeigneter (Gas-)sensorik mithilfe von Künstlicher Intelligenz.

Ansprechpartner: Sebastian Hettenkofer

Genie Enterprise

Genie Enterprise bearbeitet die Aufbereitung und Analyse der Daten, die Erforschung von KI-Methoden sowie das Training von KI-Modellen.

Ansprechpartner: Thomas Keßler

Vineyard Cloud

Das Start-up Vineyard Cloud übernimmt die Validierung von Verwertungskonzepten der Forschungs-Prototypen. Dies zielt auf die Erschließung neuer Märkte durch eine konzeptionelle Weiterentwicklung zu einem vollwertigen, verkaufsfähigen Produkt mit integrierten Dienstleistungen im Bereich der Landwirtschaft und Weinvermarktung.

Ansprechpartner: Marcel Sambale-Lergenmüller

Weingut Lergenmüller

Das Weingut Lergenmüller stellt Versuchsflächen, Gärprozesse und Expertise als größtes privatgeführtes Weingut Deutschlands für die Kalibrierung der „künstlichen Nase“ zur Verfügung, um so die KI in die Zukunft des Weinbaus und dessen weiteren Ausbaus einbringen und entwickeln zu können.

Ansprechpartner: Laurenz Lergenmüller

Wille Engineering

Wille Engineering ist Experte für Konzepte und Entwicklungen im Forschungsumfeld. In PINOT werden verschiedene Prototypen im Bereich Weinproduktion und Retail realisiert. Im Vordergrund stehen der praktische Nutzen, eine einfache Handhabung und sowie eine spätere kostengünstige Produktion.

Ansprechpartner: Sebastian Wille

Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier

Der Umwelt-Campus Birkenfeld entwickelt im Projekt PINOT Werkzeuge im Bereich der Mikrocontroller-Programmierung und KI-Auswertung und gestaltet diese so, dass sie von jedem genutzt werden können.

Ansprechpartner: Florian Stolz